wolly-Ideal-Allergienn.jpg

Bettdecken aus Schurwolle sind für Allergiker geeignet.

 

Untersuchungen widerlegen eindeutig die vorherrschende Meinung, dass Milben bevorzugt in Naturprodukten vorkommen. Entscheidend sind vielmehr Temperatur, Luftfeuchtigkeit und die Luftzirkulation im Schlafzimmer.

#trockenesschlafklima

Milben mögen kein trockenes Schlafklima

Milben bevorzugen Temperaturen von ca. 25 Grad und eine Luftfeuchtigkeit von ca. 60 %. Das trifft auf Schurwolle am wenigsten zu, denn Sie kann bis zu einem Drittel Ihres Eigengewichtes an Feuchtigkeit aufnehmen und so bleibt das Schlafklima hygienisch trocken. Natürliche Wolle ist zudem aufgrund ihres Lanolin-Gehaltes wasserabweisend.

wolly-schurwolle-nester1.jpg
Man Sleeping

#natürlicheschurwolle

Milben mögen keine glatten Naturfasern

Herkömmliche Wollfasern können sehr grob und schuppig ein. Die natürlichen wolly Schurwollfasern haben Merino Qualität und sind daher dünn und eher glatt. Milben fehlt dadurch der Lebensraum, um sich fortzupflanzen. Bei Schurwolle in Merino Qualität sind Allergien deshalb verschwindend gering.