wolly-Schurwolle-Merinoqualität.jpg

Feinste spanische Schurwolle

in Merino Qualität für wolly.

Wolle ist nicht gleich Wolle. Schurwolle gibt es in verschiedenen Qualitäten. Und zwar je nach Rasse und Herkunft der Schafe, welches Körperteil die Wolle bedeckt und wie sie verarbeitet wird. Schurwolle für Bettdecken wird nicht chemisch behandelt, wie es bei Wolle für Kleidung üblich ist. Sie ist auch nicht so fein, weil daraus ansonsten kein Wollvlies gemacht werden könnte. Die hervorragenden Eigenschaften sind allerdings dieselben, wie bei hochwertiger Merinowolle für Bekleidung.

#merinowolle

Merinowolle und Merinowolle

Der Begriff "Merinowolle" suggeriert, dass die Wolle von Merinoschafen stammt. Die meisten Merinoschafe leben in Australien, deren Wolle für die Bekleidungsindustrie verwendet wird und stellt ein großer, wichtiger Wirtschaftsfaktor für Australien dar. Originale "Merinowolle" ist feiner und weicher als die Schurwolle für Bettdecken, wird aber auch stärker behandelt. Sie ist zu fein für die Herstellung eines Wollvlies und hat die wesentlichsten Eigenschaften der Wolle durch die Verarbeitung verloren. Daher wird in Bettdecken nicht "Merinowolle", sondern "Schurwolle in Merino Qualität" verwendet.

 

Viele Bettdecken-Anbieter bezeichnen "normale Schurwolle" fälschlicherweise als "Merinowolle". Es wurden daher Kriterien definiert, die aus einer "Schurwolle" eine "Schurwolle in Merino Qualität" macht. In wolly Bettdecken verwenden wir ausschließlich beste und feinste "Schurwolle in Merino Qualität".

wooly-Bock.jpg
wolly-Schurwolle-Merino-fein-Wollqualitä

#merinoqualität

Wie definiert sich Merino Qualität?

"Schurwolle in Merino Qualität" wird über folgenden Qualitätskriterien definiert:

  • Lage der Wolle am Schaf

  • Länge der Wollfaser

  • Dicke der Wollfaser

  • Kräuselung der Wollfaser

Um die Funktionsfähigkeit zu erhalten, ist zusätzlich Folgendes von Bedeutung:

#spanischehausschafe

Schurwolle von spanischen Schafen

Wolly verwendet Wolle von spanischen Schafen. Sie werden von ihrem Schafhirten in kleinen Herden von einer großen Wiese zur nächsten begleitet. Die spanischen Schafe sind eine sehr robuste Hausschaf-Rasse mit gut ausgebildetem Wollfell und die älteste Schafrasse in Europa. Sie haben sich über Jahrhunderte an die raue Umgebung gewöhnt und sich weiterentwickelt. Das ist eine wesentliche Voraussetzung für eine sehr gute Schurwolle-Qualität.

Wolly-Schafherde.jpg
Wooly-Merinoschafe-Wollschur.jpg

#langhaarwolle

Langwolle für beste Qualität

 

Werden die Schafe nur einmal im Jahr, und zwar im Frühjahr, geschoren, erhält man die beste Qualität. Die sogenannte “Volllanghaarwolle” ist eine sehr lange und fein ausgebildete Wolle. Ein sogenannter “Zweitschnitt” im Herbst liefert kürzere, kräftigere und dickere Wollhaare, die eine stärkere Bauschkraft aufweisen. Diese werden zum Beispiel für Matratzen verwendet.

#wolllage

Wolle aus den besten Lagen

Die geschorene Merinowolle kann je nach Lage unterschieden werden: Hals, Schulter, Rücken, Bauch, seitliche Partien und Hinterteil. Der Grad der Verschmutzung und Abnutzung bestimmt die Qualität. Je weiter oben (Hals, Schulter und Rücken) desto besser ist die Wollqualität. Bei Bauch und Hinterteil sind die Wollfasern kürzer und stärker verschmutzt.

 

Wir verwenden ausschließlich Wolle von den oberen Teilen des Schafes, die sogenannten “Woll-Tops”. Dies entspricht etwa 20 % der Gesamtmenge an geschorener Wolle und liefert die hochwertigste Qualität. 

Wolly-Merinoschaf-einzeln.jpg
Wooly-Merinowolle-Kräuselung.jpg

#VollLanghaarWolle

Weich, lang, gekräuselt und elastisch

 

Entscheidende Kriterien für die Qualität der Schurwolle sind Feinheit (weich bis hart), Faserlänge (Stapelfähigkeit) und Kräuselung (Elastizität). Die langhaarige spanische Schurwolle aus den Top-Lagen entspricht der definierten "Merino Qualität" für Schurwolle. Die weiche, langstapelige und stark gekräuselte Wolle, mit sehr guter Elastizität, ist die Beste für unsere wolly Bettdecken. Das garantiert eine feine Wärme und ein trockenes Klima unter der Bettdecke. Für einen unvergleichbar angenehmen Schlaf.

#luftundwasser

Schonende

Verarbeitung

Im Unterschied zur australischen Merinowolle wird die wolly "Schurwolle in Merinoqualität" schonend verarbeitet. Wir benötigen natürliche funktionstüchtige Schurwolle, die nicht durch Chemie, zu starke Wäsche oder Karbonisierung zerstört wurde. Ebenso darf die Oberfläche nicht geglättet werden und benötigt einen Lanolin-Gehalt von ca. 1 %. Diesen Wert erreichen wir durch mechanische Bearbeitung, biologische Woll-Waschmittel, viel Wasser und warme Luft.

wooly-Merinowolle-roh.jpg

Woran erkennen Sie nun die

wolly Merino Qualität​?

Dass Sie unter unseren wolly Bettdecken sehr fein, warm und trocken Schlafen, ist ein Zeichen für die natürlichen Schurwolle-Eigenschaften: Feuchtigkeitsaufnahme,  Feuchtigkeitsabgabe, Atmungsaktivität und Selbstreinigungskraft.

 

Merkmale an denen Sie Schurwolle in Merinoqualität erkennen:

wolly Schurwolle ist NICHT weiß, sondern naturfarben.

wolly Schurwolle ist NICHT waschbar, denn waschbare Wolle hat keine Funktion mehr!

wolly Schurwolle riecht ganz leicht nach Wolle, ein Zeichen für "Lanolin" und Funktion.

wolly Schurwolle ist fein und weich.

wolly Schurwolle ist luftig und bauschig.

Nur Wolle in Merino Qualität wurde schonend und behutsam verarbeitet.

wolly Schurwolle hat keine kleinen Knäuel.

wolly Schurwolle hat nur wenige natürliche Einschlüsse (max. 3 Stück pro 100 g).

wolly Schurwolle wurde nicht karbonisiert und ist funktionsfähig.

wolly Schurwolle bietet ein trockenes Schlafklima, da die Faserschuppen funktionieren

Weiße, waschbare Wolle ohne natürliche Einschlüsse, die nach nichts riecht, wurde chemisch gereinigt, gebleicht, karbonisiert, geglättet und eventuell sogar versiegelt.

Sie hat damit Ihre natürliche Funktionalität vollständig verloren.

 

Dünne harte Wollbettdecken wurden mit minderwertiger Schurwolle hergestellt (kurze dicke Fasern, wenig Kräuselung, billige, einfache und schnelle Verarbeitung).